Träger der EL-MOTION 2018

PARTNERSPONSOREN 2018

EL-MOTION 2018 - Vorschau

Jahresauftakt, Netzwerkevent und Branchentreff:

EL-MOTION 2018 – der 8. österreichische Fachkongress rund um E-Mobilität für KMU und kommunale Anwender.

Die E-Mobilität ist nicht aufzuhalten. Nach dem Hoch bei den Pkw-Anmeldungen geht es darum, Nutzfahrzeuge mit Batterie und/oder Brennstoffzelle auf die Straße zu bringen. Flottenfahrzeuge, Transporter, LKW, Busse, Kommunal- und Baufahrzeuge sowie internationale Logistik-Projekte stehen am 31. Jänner und 1. Februar 2018 im Fokus der Veranstaltung. Erste Angebote und Erfahrungen sind bereits verfügbar und erste Geschäftsmodelle belegen auch deren wirtschaftliche Alltagstauglichkeit. Die EL-MOTION 2018, der Fachkongress der österreichischen Wirtschaft für praxis- und anwenderorientierte E-Mobilität für KMU und kommunale Anwender fungiert als zentraler Event auch als der E-Mobilitäts-Jahresauftakt, das Top-Branchentreffen mit Netzwerkplattform. Für 2018 wird mit einem großen Interesse gerechnet, nachdem schon 2017 mit 340 Anmeldungen ein Rekord erzielt wurde.

Fachvorträge, Ausstellung, E-Mobilitäts-Partnerbörse
Der Kongress legt den Akzent auf Anwendungsorientierung und zeigt in mit Spannung geladenen Fachvorträgen verfügbare Lösungen und Erfahrungen, besonders für KMU und Kommunen.
Bei der EL-MOTION 2018 können interessierte Unternehmen Chancen, die in diesem Wirtschaftssektor liegen, erkennen und nutzen.
Fachexpertise aus erster Hand und Networking mit Insidern verschaffen einen kompakten Überblick in kürzest möglicher Zeit.
Begleitet wird der Fachkongress von einer umfangreichen Ausstellung, in der Neuigkeiten aus den Bereichen E-Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur, E-Mobilitätsprodukte und –ausbildungen sowie Dienstleister präsentiert werden sowie natürlich jede Menge Netzwerkgelegenheiten.

Die Keynote widmet sich der Fragestellung „E-Mobility 4.0 oder zurück zu Feld 1?“ und versucht Antworten zu geben, wie die Transformation zu alternativen Antrieben im Nutzfahrzeugsektor gelingen kann. Ein Blick zurück soll zeigen, wo wir aktuell stehen. Der Blick in die Zukunft beleuchtet, was wir brauchen, um in diesem Bereich die E-Mobilität integrieren zu können.

Am Abend des ersten Kongresstages dreht sich alles um spezifische Teilmärkte/Leitmärkte der Elektromobilität sowie Vernetzung der Akteure.

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Klein- und Mittelbetriebe aus Österreich und dem angrenzenden Ausland  (Hersteller, Händler, Dienstleister, Gewerbebetriebe, Fuhrparkverantwortliche, Flottenbetreiber, Logistik und Transportbetriebe, Komponentenzulieferer und Elektrizitätsanlagenlieferanten, IT Firmen, etc) sowie kommunale Anwender.

Begleitausstellung:
Aussteller in der Begleitausstellung sind u.a.:
I-See-Electric-Trucks GmbH (Opel Vivaro Electric), WKÖ, Phoenix Contact GmbH, Wien Energie GmbH (Payuca App), Mercedes-Benz Österreich GmbH (MB eCanter), NTT Data Österreich GmbH, BMLFUW, Iveco Austria GmbH (eDaily), smart-1-solutions GmbH, Lux-Bau, Klima- und Energiefonds, Raiffeisen Bank International AG, emodz BV, DEOdrive BV, BMWFW, in-tech Gmbh (e-tro-fit Bus), innogy SE, KELAG, BMVIT, DiniTech GmbH (NRGkick), BEM eV, Schrack Technik Energie GmbH, Österreichsicher Städtebund, PIB-NL (Nissan eNV 200 eCamper), Bender GmbH & Co KG, TU Wien Formel E Student (EDGe08), Heavy Pedals (Lastenrad), Dutch Incert, „Carsharing Stadtauto“ by greenmove (Hyundai Ionic),
etc…

Sollten Sie Fragen haben bzw. Ausstellungsflächen oder Sponsor-Pakete buchen wollen, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

 

mit freundlicher Unterstützung von: 

e-Mobilität rechnet sich!

…und für die, die es nicht glauben wollen:
Programm

Stand: 23.11.2017.    Änderungen vorbehalten!

Flyer herunterladen

default_speaker 09:00 – 09:30

Keynote: e.Mobility 4.0 oder zurück zu Feld 1? Wie gelingt die Transformation zu alternativen Antrieben im Nutzfahrzeugsektor. Wo stehen wir? Was brauchen wir?
Markus Kreisel, Kreisel Electric GmbH & Co KG

09:30 – 10:30default_speaker

Eröffnungsdiskussion mit Vertretern der Träger der EL-MOTION 2018.
Günter Liebel (BMLFUW), Herbert Kasser (BMVIT), Michael Losch(BMWFW), Ingmar Höbarth (Klimafonds), Thomas Weninger (Österr. Städtebund), Stephan Schwarzer (WKÖ)

10:30 – 10:40default_speaker

Neuigkeiten in der Begleitaustellung (Live-Interviews mit ausgew. Ausstellern).
Oliver Zeisberger, ORF Stmk

default_speaker     10:40 – 11:00 Pause und Ausstellungsbesuch

volume-384-on-5121 MODUL 1 – Ausgangssituation

 

11:00 – 11:20default_speaker

Aktionspaket 2017 –  eine erste Bilanz, Kennzahlen und Entwicklungen.
Henriette Spyra, BMVIT, Robert Thaler BMLFUW

11:20 – 11:40default_speaker

e-Nutzfahrzeuge  – was sind die Anforderungen einer modernen Stadt an den Lieferverkehr von Morgen:  ein Forderungskatalog an Entwickler von e-(Nutz)Fahrzeugen. NN

default_speaker

11:40 – 12:00

Wie können wir die Langstreckentransporte beim LKW mittels Strom und /oder H2FC möglichst emissionsfrei bekommen? (E)
Arjen van Pelt, Dutch Incert

default_speaker

12:00 – 12:20

Betriebskostenanalyse für (Nutz)Fahrzeugflotten – LCA: Strom aus erneuerbaren Quellen im Vergleich zu Diesel, H2, Erdgas, LNG, Biogas und Hybridvarianten. Nikolaus Engleitner, Heise Fleetconsulting GmbH


12:20
 – 12:40
Diskussion

 

default_speaker

12:40 – 13:00

„Spotlight“ – Vorstellung von Startups, kooperationssuchenden KMU und kommunalen Anwendern.

default_speaker    13:00 – 14:00 Mittagspause und Ausstellungsbesuch

volume-384-on-5121 MODUL 2 – Infrastruktur

 

14:00 – 14:20default_speaker

Ladeinfrastruktur für e-(Nutz)Fahrzeuge: Herausforderungen für den emissionsfreien Transport auf der Straße im Alltag – (Anforderungen, Ladeleistungen, Stecker, Protokolle, Rückschlüsse bisherigen Erfahrungen). Markus Essbüchl, Schrack Technik Energie GmbH

14:20 – 14:40default_speaker

Rechtliche Aspekte des Ladens von e-Fahrzeugen in Bestandsbauten (Mehrparteienhäusern, Wohnhausanlagen,..).
Philipp Fidler, WU Wien

14:40 – 15:00default_speaker

Strombedarf im e-Fuhrpark – ein ernstes Netzproblem? Erfahrungen, Lösungsansätze, Pufferspeicher (H2 oder Batterie).
Christian Eugster*, VKW

15:00 – 15:20default_speaker

Stromversorgung für klimatisierten Straßentransport während Ruhe- und Wartezeiten: Infrastruktur und Potentiale am Beispiel der Nord-Süd-Achse (Einsparungen bei Kosten und Schadstoffemissionen). Judith Maas, Nomad Power

default_speaker 15:20 – 15:40

Diskussion

default_speaker    15:40 – 16:10 Ausstellungsbesuch und Pause

volume-384-on-5121 MODUL 3 – Umfeld

16:10 – 16:30default_speaker

„Faktencheck E-Mobilität“ und aktuelle Projekte des Klimafonds im Bereich Transport, Kommunales und Tourismus.
Christoph Wolfsegger, Klima- und Energiefonds

16:30 – 16:50default_speaker

Batterierohstoff LITHIUM: Primäre Rohstoffgewinnung oder Recycling? Was macht Sinn?
Roland Pomberger, Montanuni Leoben

16:50 – 17:10default_speaker

Autonomes Fahren im PKW- und Nutzfahrzeugbereich – Zeithorizont, Optionen und welche Rolle spielt  die e-Mobiltät dabei. Wolfgang Kurz, Initiative Connected Mobility – DigiTrans

 

17:10 – 17:30default_speaker

Die Blockchaintechnologie und deren Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsbeispiele im Bereich der E-Mobility.
Andreas Freitag, Accenture

default_speaker17:30 – 17:50

Diskussion

 

volume-384-on-5121 Spezial MODUL – Technik

default_speaker17:55 – 18:55

Professionelle Umrüstung von Dieselbussen auf Elektroantrieb am Praxisbeispiel „e-troFit Bus“: Ablauf, Technik, Dauer, Kosten, Nutzen – ein schneller Einstieg in die Elektromobilität. Andreas Hager, in-tech GmbH

default_speaker

 

anschließend Matchmaking & GET TOGETHER & snacks n‘ drinks

 

*…angefragt          (E)…englischsprachiger Vortrag

volume-384-on-5121 MODUL 4 – Busse

default_speaker 08:30 – 08:50

Überblick über verfügbare Busse in Europa – batterieelektrisch, FC  und Hybrid (Anschlußleistungen, Ladetechniken, etc.).
Markus Schuster, Herry Consult

default_speaker08:50 – 09:10

Praxisbeispiel: e-Busse im Linienbetrieb in Lissabon und am Flughafenvorfeld in Stuttgart, Genf und Vancouver – Erfahrungen, Kosten, Nutzen sowie Umbau- versus Neufahrzeug. Herbert Seelmann, Siemens S.A.

default_speaker

09:10 – 09:30

Praxisbeispiel: Großflächiger Einsatz batterieelektrischer Busse im ÖPNV im Großraum Utrecht – Eckdaten, Erfahrungen, Kostenstruktur, Anforderungen, Ladesysteme; wie erfolgt die Typenauswahl für den jeweiligen Einsatzzweck. Han van der Wal, Qbuzz

default_speaker

09:30 – 09:50

Akkupacks für elektrische Nutzfahrzeuge (Busse) – Ladetechnik, Ladeleistung, Batteriekapazitäten, Kosteneffekte.
NN

 09:50 – 10:10

Diskussion

 

default_speaker 10:10 – 10:40

Ausstellungsbesuch und Pause

volume-384-on-5121 MODUL 5 – LKW

 

10:40 – 11:00default_speaker

Überblick über verfügbare e-LKW (ab N1) am Europäischen Markt. (E)
Eric Beers, Hytruck

11:00 – 11:20default_speaker

Praxisbeispiel: Innerstädtischer Lieferverkehr mit elektrischen Sattelschleppern in Graz und Umgebung – Kosten/Nutzen/erste Erfahrungen.
Hermine Resch,Spedition Temmel

default_speaker

11:20 – 11:40

Praxisbeispiel: Zero Emission Zustellung und Möbeltransporte im Umland von und in Rotterdam mit e-LKW der Klasse N3 – gefragte Dienstleistung für nachhaltige Unternehmen, ein Geschäftsmodell. (E) Marie-José Baartmans, Breytner z.e.Transport


default_speaker11:40 – 12:00

High Power Charging – Eine schnelle Ladeoption auch für Nutzfahrzeuge.
Ralf Bungenstock, PHOENIX CONTACT E-Mobility

 12:00 – 12:20

Diskussion

 

default_speaker 12:20 – 13:20

Mittagspause und Ausstellung

volume-384-on-5121 MODUL 6 – Kommunales

 

13:20 – 13:40default_speaker

Services eines modernen Energieversorgers für die E-Mobile Gegenwart (Ladeinfrastrukturausbau Wien, Payuca App, etc)
Jürgen Halasz, Wien Energie

13:40 – 14:00default_speaker

Batterieelektrische Kommunalfahrzeuge (Eli, Carvia, Piaggio, Kangoo, ENV 200, etc.) – ein Überblick über Modelle, Einsatzoptionen und Ladekonzepte.
Gerald Leinius, Berliner Stadtreinigung

14:00 – 14:20default_speaker

Batterieelektrische Lastenfahrräder: Verfügbare Modelle – Eckdaten, Potentiale, Erfahrungen sowie Einsatzbeispiele.
Flo Weber, Heavy Pedals

14:20 – 14:40default_speaker

Einsatz von e-Nutzfahrzeugen in e-Car-Sharing Flotten – erste Erfahrungen, Akzeptanz und Buchungsprofile.
NN*

default_speaker 14:40 – 15:00

Diskussion

 

default_speaker 15:00 – 15:30

Ausstellungsbesuch und Pause

volume-384-on-5121 MODUL 7 – Systemisches

 

15:30 – 15:50default_speaker

Praxisbeispiel: TBD*
NN*

15:50 – 16:10default_speaker

Praxisbeispiel: P&R Parkhaus als Stromerzeuger für integrierte Ladestationen (Eckdaten, Kosten, Nutzen, Erfahrungen) – Gemeinden als Vorreiter bei nachhaltigen Lösungen. Susanna Zitz, DIE SCHLAUE ENERGIE Zitz e.U.

16:10 – 16:30default_speaker

TBD*
NN

16:30 – 16:50default_speaker

„Szenario 2040“:  23 e-Fahrzeuge, intelligente Ladeinfrastruktur – Erfahrungen aus dem Feldversuch einer „e-Siedlung“.
Franz Angerer, Niederösterreichische Landesregierung

default_speaker 16:50 – 17:10

Diskussion

 

default_speaker17:10

QUIZ – Ziehung
Ende der Veranstaltung

Die bisherigen EL-MOTION Veranstaltungen in Zahlen.

Vorträge
252
Aussteller
185
Besucher
1673
Übersichtsplan

Interesse an Sponsor- oder Ausstellerpaketen?
Fordern Sie Details an unter: office(at)elmotion.at

Anmeldung

Sichern Sie sich Ihr Ticket für die EL-MOTION 2018

MITGLIEDER WKÖ

200€ zzgl. MwSt.

STANDARD

300€ zzgl. MwSt.

TAGESTICKET

160€ zzgl. MwSt.

Achtung, nur begrenzte Teilnehmerzahl!

Der Konferenzbeitrag stellt ein Pauschalangebot dar und inkludiert Zutritt zum Kongress, zur Begleitausstellung, zum EL-MOTION Netzwerk-Lunch, zum Matchpoint und Get-to-gether, online Zugriff auf die nur elektronisch bereitgestellten Unterlagen und Erfrischungen gemäß Programm.

Kosten für Anreise und ggf. Übernachtung sind nicht inkludiert und sind selbstständig zu buchen.

Veranstaltungsort: Austria Trend Hotel Park Royal Palace, Schlossallee 8, 1140 Wien (direkt neben dem Technischen Museum)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Auszug Der Teilnehmerbeitrag ist innerhalb der Zahlungsfrist bzw. bis spätestens 5 Tage vor Konferenzbeginn zu überweisen. Ist dies nicht möglich, ist eine Zahlungsbestätigung vor der Veranstaltung der Konferenzbetreuung vorzuweisen. Rechnung/Anmeldebestätigung werden nach erfolgter Anmeldung übermittelt. Der Veranstalter haftet nicht für die vom jeweiligen Vortragenden geäußerten Ansichten, Thesen, Standpunkte, Rechtsmeinungen und dergleichen.  Aus dringenden Gründen notwendige Änderungen bei Vortragenden, Inhalt oder Terminen bleiben vorbehalten.
Der Veranstalter haftet nicht für sonstige Aufwendungen oder Schäden – aus welchem Titel immer – von Konferenzinteressenten.  Anmeldeschluss ist am 20.1.2018 (sofern nicht früher ausgebucht), danach werden Anmeldungen nur nach Verfügbarkeit eventuell noch vorhandener Plätze angenommen.

Die gesamten AGB finden Sie hier: Allgemeine Geschäftsbedingungen

SAVE YOUR SEAT!

Tickets für die EL-Motion 2018 ab 11. September verfügbar!

  • 09:00:00
    Days
  • 00
    Hours
  • 00
    Mins
  • 00
    Secs
Galerie

Ein Rückblick der bisherigen EL-MOTION Veranstaltungen.

  • U:W:E – Uwe Warm Emobilitätsberatung

    EL-MOTION = Überregional. Unabhängig. Vernetzend. Wertschöpfender E-Mobilitätsaustausch auf höchstem Niveau!

  • Matthias Groher, Institut Neue Mobilität

    Seit Jahren bin ich gerne aktiver Teilnehmer der EL-Motion. Was mich begeistert: es gibt so viele Veranstaltungen zum Thema eMobilität, die EL-Motion sticht aufgrund ihrer absoluten Praxisnähe und v.a. auch durch ihre Teilnehmer heraus.

  • Manfred Hagenauer, NTT Data

    El-Motion stellt jedes Jahr das Highlight zum Beginn des Jahres dar. Die El- Motion ist der Massstab an den sich alle Veranstaltung in Österreich zu messen haben und somit ein muss für jeden der in diesem Geschäftsbereich tätig ist.

  • Christian Brachmann, Siems & Klein

    Viele KMUs vor Ort und gute Kontakte. Sehr anwenderorientiert und informativ, werde mir nächstes Mal sicher wieder die Zeit nehmen.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns oder lassen Sie sich für weitere Informationen in die Mailing Liste hinzufügen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (bitte auswählen)

Ihre Nachricht

Mailing Liste (optional)

Ich stimme hiermit zu, in die Mailing Liste von EL-MOTION bis auf Widerruf aufgenommen zu werden.